Ernis Homepage - www.ernis.li

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2011 New York

Ferienfotos > 2011 > 2011_New York
zur Reto@NYC_Marathon_Homepage

Oh seht nur dort die Läufermassen
So früh am Morgen, kaum zu fassen,
Schon wieder wollen sie es wissen
Ob sie genug und auch verbissen
Trainiert sind für den Marathon.
Ob nach den Mühen folgt der Lohn.

Am Montag hiess es auszuruhn
Am Dienstag dafür Hartes tun
Am Mittwoch dann mal langsam laufen
Am Donnerstag so halbwegs schnaufen
Am Freitag endlich wieder pausen
Am Samstag schnell mit Tempo sausen.

Jetzt denkt der Laie Sonntag schlafen
Doch für die Läufer all die Braven
Heisst’s sich am Sonntag noch mal schinden
Und lange Strecken vorwärts winden
Um Stunden später zu erreichen
Das Ziel erschöpft, mit Knien weichen.

Zwölf Wochen ging’s so Stück für Stück
Vorbei ist’s Warten nun zum Glück
Wie's Pferd beim Start so ungezügelt
Fühlt sich so mancher aufgewiegelt
Am liebsten viel zu schnell zu rennen
Verhindert nur durch Läufers Können.

Solch ein Gewimmel möcht ich Sehen
Mit Läufers Volk beim Start zu stehen
Wo's dann ins Ziel ein Jeder schafft
Ganz angetrieben von der Muskelkraft.
Könnt ich zum Augenblicke Sagen
Verweile doch du bist so schön
Die Erinnerung aus diesen Tagen
Und an den Lauf wird nie vergehn.


(Stdiut/mit Anleihen bei Goethe)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü